Über mich

Hi,
ich bin Daniel und freue mich, dass Du Draußen tut gut! besuchst. Auf diesen Seiten findest Du Inspirationen für neue Ausflüge in der Natur, immer auch mit Karten zum Nachmachen.
Daneben teile ich hier Infos über die positive Kraft der Natur – insbesondere dem Waldbaden, die ich in den letzten Jahren gesammelt habe. Viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren!

Mehr über mich

Blick auf den Pagodenburger See im Schlosspark Nymphenburg

Nymphenburger Schlosspark

Die Wittelsbacher wussten schon was sie an ihrem Schloss in Nymphenburg hatten, auch wenn sie es nur im Sommer nutzten. Aber nicht nur mit angeschalteten Wasserspielen ist dieses weiträumige Parkgelände ein Besuch wert, sondern auch im Winter. Und deswegen gibt es heute einen Tagesausflug dorthin mit Abstecher in den Hartmannshofer Park und das Kapuzinerhölzl bei Moosach.

Der Ammerdurchbruch bei Scheibum zeigt die Kraft des Wassers

An der Ammerschlucht

Die Ammerschlucht unweit von Saulgrub verzaubert mit absoluter Ruhe, schönem Farbenspiel zwischen Bäumen und Wasser, verträumten Wasserfällen und einem beeindruckenden Felsdurchbruch. Nur ca. 1 Stunde Fahrt von München entfernt, wartet diese canyonartige Naturlandschaft darauf entdeckt zu werden und sorgt garantiert für Erholung und schöne Momente.

Die Isar nahezu menschenleer und in voller Pracht kurz hinter Rauchenberg

Hoch zum Sylvensteinsee

Die Isartour geht weiter, heute von Lenggries zum Sylvensteinspeicher. uf diesem Abschnitt wird man mit einer nahezu menschenleeren Naturkulisse belohnt, die keine Wünsche offen lässt. Das saftige Grün der Bäume und Wiesen trifft auf einen je nach Lichteinfall türkis, smaragdgrün oder tiefblau schimmernden Fluss. Die ideale Kost für alle, die den Kopf frei kriegen und eine schöne Umgebung genießen wollen.

Ein kleiner Trampelpfad durch den Haunstetter Wald

Haunstetter Wald

Unweit von Augsburg bin ich bei meiner Suche nach größeren Waldflächen zum Waldbaden beim Haunstetter Wald fündig geworden. Hier stehen noch Teile des alten Lech-Auenwalds und zusammen mit dem Wasser in den vielen kleinen Bächlein und dem Fluss ergibt sich eine ideale Kombination für einen erholsamen Wanderausflug.

Von Starnberg nach Icking

Die heutige Route verläuft etwas abseits ausgetretener Pfade und vereint einen Ausflug am Wasser mit einem längeren Waldspaziergang. Von Starnberg geht es am See nach Süden, um dann Richtung Osten durch den Wald nach Icking zu gelangen. Ideal auch zum Waldbaden.

123
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner